Gedankenkarussel

Kennst du auch dieses Gefühl leichter Panik, die zwischendurch in dir hochkommt wenn du bestimmte Situationen erlebst?

Seit dem Tod meines Mannes fällt es mir manchmal sehr schwer, nicht den Teufel an die Wand zu malen, vor allem wenn ich selbst krank werde oder eines der Kinder.
Viele viele Gedanken und Emotionen kommen hoch, an die Zeit damals.
Ein absolutes Gedankenkarussell, was sich extrem anfängt zu drehen.

In diesen Situationen setze ich meinen Gedanken ein klares STOP! 
Und ich sage auch ganz klar und laut STOP JETZT!

Denn, dieses Gedankenkarussell kann sich unendlich weiter drehen, bringt in dem Moment aber niemanden weiter. Im Gegenteil, es lässt den Körper in eine unnötige Stresssituation verfallen und lässt einen dann schwer wieder los.

Kennst du das vielleicht auch aus anderen Alltagssituationen? 

Ab und zu mal negativ über eine bestimmte Situation oder ein Handeln im Alltag zu denken ist grundsätzlich nichts Ungewöhnliches. 
Sich selbst und sein Umfeld kritisch und reflektiert zu hinterfragen, das ist ebenso 

nicht verkehrt. Doch wenn Du häufig über dich selbst, deine Probleme und Sorgen im Alltag grübelst und zum Beispiel lange wach liegst, weil das Gedankenkarussell dich nicht

zur Ruhe kommen lässt – dann ist es höchste Zeit, etwas dagegen zu unternehmen.

 

Helfen kann da bereits eine kleine Veränderungen in der Abendroutine oder die bewusste lenkung Deiner negativen Gedanken, hin zu positiven und manchmal ist es so simpel wie auch wahr: 

 

Lerne Dich zu akzeptieren, dass Du gerade ein Problem hast und schau wie Du es am besten gerade ändern kannst.

 

Du kannst in solchen Momenten z.B.:

✔ die Gedanken aufschreiben, um sie zu bannen 

✔ Meditation kann sehr gut helfen dich wieder zu Erden, Dir bewusst zu machen das du im Hier und Jetzt bist. Und z.B. nicht in der Situation damals. 

✔ verschiedene Atemtechniken können auch gut helfen um zu regulieren

 

Stelle dir auch die Frage: 

Ob die negativen Gedanken wirklich zutreffen und ob eine Außenstehende, neutrale Person den negativen Gedanken zustimmen würde.

 

In Liebe, Deine Nadine ♡♡♡♡♡